Fachanwalt für Vergaberecht 

Das Vergaberecht regelt, wie Bund, Land, Gemeinden und andere öffentliche Auftraggeber Waren und Dienstleistungen beschaffen, Bauaufträge vergeben oder Konzessionen erteilen. Ziel ist es, Steuermittel nur für das wirtschaftlich günstigste Angebot auszugeben. Dabei können neben dem Preis auch qualitative, umweltbezogene oder soziale Aspekte berücksichtigt werden. Die öffentliche Hand vergibt jährlich Aufträge in Höhe eines dreistelligen Milliardenbetrages an private Unternehmen. Die öffentliche Auftragsvergabe ist damit ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Das Vergaberecht dient ganz maßgeblich auch politisch-gestalterischen Zwecken. Es soll aber auch allen geeigneten Wirtschaftsteilnehmern transparente und  gleiche Chancen für den Zugang zu öffentlichen Aufträgen zu ermöglichen. Oberhalb der von der Europäischen Union festgelegten Auftragswerte findet sogar ein europaweiter Wettbewerb um die öffentlichen Aufträge statt. Begleitet durch die Kontrolle der  speziell für diese Aufträge zuständigen Nachprüfungsinstanzen.  Geprägt wird das Vergaberecht durch ein komplexes Geflecht von europäischen Richtlinien, bundesweiten Regelungen, landesrechtlichen Normen und einer äußerst vielfältigen Rechtsprechung.

Wir beraten und vertreten bundesweit öffentliche Auftraggeber, Konzessionsgeber, Sektorenauftraggeber aber auch Bieter in Vergabeverfahren und Nachprüfungsverfahren. Wenn Sie ein Vergabeverfahren durchführen wollen oder sich auf einen öffentliche Auftrag bewerben, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Oberhalb und unterhalb der Schwellenwerte.

Langjährige Erfahrung und Spezialisierung durch Fachanwaltschaft macht uns zu Ihrem geeigneten Partner bei der Vorbereitung oder Durchführung von Vergabeverfahren, bei Ihrer Bewerbung auf einen öffentlichen Auftrag oder im Nachprüfungsverfahren. Der Leiter unseres Fachbereiches, Fachanwalt für Vergaberecht Oliver Weihrauch, ist seit 1995 auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert. Zugleich ist er Chefredakteur der Fachzeitschrift „Aktuelles Vergaberecht in der Praxis“. In Fachkreisen gilt er als einer der profiliertesten Experten bundesweit.

 

Der Fachanwalt für Vergaberecht bildet sich gemäß § 14o FAO aus den Bereichen

  1. Europäische und deutsche Vorschriften zur öffentlichen Auftragsvergabe, insbesondere

    a) EU-Vergaberichtlinien einschließlich der jeweiligen Rechtsmittelrichtlinien,

    b) Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB),

    c) Vergabeverordnung (VgV),

    d) Grundzüge der Vergabegesetze der einzelnen Bundesländer und (soweit vorhanden) des Bundes,
  2. Besonderheiten der einzelnen Vergabeverfahren bei der: 

    a) Vergabe von Bauleistungen nach der VOB/A,

    b) Vergabe von Leistungen nach der VOL/A,

    c) Vergabe von freiberuflichen Dienstleistungen nach der VOF,

    d) Vergabe von Aufträgen im Bereich Verkehr, Trinkwasserversorgung und Energieversorgung nach der SektVO,

    e) Vergabe von Aufträgen im Bereich Verteidigung und Sicherheit nach der VSVgV,
  3.  Besonderheiten der Verfahrens- und Prozessführung: 

    a) Primärrechtsschutz durch Nachprüfungs- und Beschwerdeverfahren,

    b) Grundzüge der vergaberechtlichen Verfahren vor dem EuGH,

    c) sonstiger Rechtsschutz vor Zivilgerichten und Verwaltungsgerichten im Zusammenhang mit Vergabeverfahren,
  4. Vergaberechtliche Aspekte des Beihilferechts,
  5.  Grundzüge des öffentlichen Preisrechts. 

Unser Fachanwalt für Vergaberecht

Anwalt Oliver Weihrauch, Bonn

Rechtsanwalt Oliver Weihrauch

Rufen Sie mich an: 0228 - 972 798 211
E-Mail:

 
 
  zum Seitenanfang  -  vorherige Seite  -  Startseite  -  Impressum  -  Datenschutz  -  Kontakt  -  Feedback zu unserer Arbeit