HOAI-Sätze europarechtswidrig 

Ein Beitrag von

Anwalt Ingmar Schuller, Koblenz

Rechtsanwalt Ingmar Schuller

Rufen Sie mich an: 0261 - 404 99 62
E-Mail:

HOAI-Sätze anzuwenden, wenn nichts vereinbart?* (Stand 06/2019)

Der EuGH hat die Mindest- und Höchsätze der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure für europarechtswidrig erklärt. Unklar ist bislang, wie die deutschen Gerichte hiermit umgehen.

Das OLG Celle hat sich dahingehend geäußert, dass dies auch für die aktuell laufenden Verfahren gilt.

Das OLG Hamm hat die Mindestsätze hingegen in einer ähnlichen Konstellation zugesprochen.

Die Urteile stellen wir in unserem Video näher vor.

Das Video wurde erstmals ausgestrahlt auf TV Mittelrhein und Westerwald-TV

* Die Ausführungen stellen eine erste Information dar, die zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung aktuell war. Die Rechtslage kann sich seitdem geändert haben. Zudem können die Ausführungen eine individuelle Beratung zu einem konkreten Sachverhalt nicht ersetzen. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf.

 
  zum Seitenanfang  -  vorherige Seite  -  Startseite  -  Impressum  -  Datenschutz  -  Kontakt  -  Feedback zu unserer Arbeit