Rechtsanwalt Oliver Weihrauch, Rechtsberater in Bonn
Magazin
Unser Infoservice für Sie
Sonntag, 19.01.2020

Neue Wertgrenzen im Vergaberecht und Vereinfachung des Schadensersatzanspruchs für den unterlegenen Bieter



von
Oliver Weihrauch
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Vergaberecht

Rufen Sie mich an: 0228 - 972 798 211
E-Mail:

Rheinland-Pfalz hat jüngst die Wertgrenzen für die Vergabe öffentlicher Aufträge deutlich angehoben. Bis zu 200.000 € können mit wenigen formellen Vorgaben vergeben werden.

Im Juli 2019 hat der Bundesgerichtshof eine Entscheidung zum Schadensersatz getroffen, die die Schadensersatzansprüche für Bieter wesentlich einfacher macht. Der Bieter muss grundsätzlich in bestimmten Fristen Mängel rügen. Nach der neuen Entscheidung ist dies aber nicht mehr erforderlich, um später Schadensersatz geltend machen zu können.

Mehr Details erfahren Sie in unserem Videobeitrag.

Die Ausführungen stellen erste Informationen dar, die zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung aktuell waren. Die Rechtslage kann sich seitdem geändert haben. Zudem können die Ausführungen eine individuelle Beratung zu einem konkreten Sachverhalt nicht ersetzen. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf.


Anwälte finden