"Privat"-Verkäufe im Internet  

Ein Beitrag von

Anwalt Eckhard Finke, Koblenz

Rechtsanwalt Eckhard Finke

Rufen Sie mich an: 0261 - 404 99 761
E-Mail:


Kontaktieren Sie uns für aktuelle Informationen zu diesem älteren Beitrag. Die Rechtslage kann sich inzwischen geändert haben.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht Eckhard Finke

zum Thema "Private Verkäufe im Internet können steuerpflichtig sein"* (Stand 10/2015)

Die Finanzverwaltung erhält von Internetplattform zunehmen Daten über Verkäufe und zwar auch solcher Verkäufer, die "privat" verkaufen. Das Finanzamt schreibt dann entsprechende Bürger an, wenn jemand "viel" verkauft.

Wer regelmäßig mit Gewinnerzielungsabsicht verkauft, handelt gewerblich und muss dies versteuern.

Auch bei Sammlern können erhebliche Gewinne anfallen. Der klassische Sammler ist aber steuerlich unbedenklich, auch wenn die Sammlung aufgelöst werden.

Die Details werden im Video erläutert.

Das Video wurde erstmals ausgestrahlt auf TV Mittelrhein und Westerwald-TV

* Die Ausführungen stellen eine erste Information dar, die zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung aktuell war. Die Rechtslage kann sich seitdem geändert haben. Zudem können die Ausführungen eine individuelle Beratung zu einem konkreten Sachverhalt nicht ersetzen. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf.

 
  zum Seitenanfang  -  vorherige Seite  -  Startseite  -  Impressum  -  Datenschutz  -  Kontakt  -  Feedback zu unserer Arbeit