Bußgeldverfahren gegen Fahranfänger 

Ein Beitrag von

Anwalt Ingo E. Fromm, Koblenz

Rechtsanwalt Dr. jur. Ingo E. Fromm

Rufen Sie mich an: 0261 - 404 99 25
E-Mail:


Kontaktieren Sie uns für aktuelle Informationen zu diesem älteren Beitrag. Die Rechtslage kann sich inzwischen geändert haben.

Besonderheiten in Bußgeldverfahren gegen junge Verkehrsteilnehmer und Fahranfänger * (Stand 01/2016)

Fahranfänger werden auffällig oft in Verkehrsunfälle verwickelt, sie haben ein fünffach höheres Unfallrisiko gegenüber dem Gesamtdurchschnitt. Die Unerfahrenheit auf der einen Seite und die Risikofreude Jugendlicher sind beiderseits eine dramatische Kombination. Bußgeld- und Strafverfahren gegen junge Betroffene haben daher eine besondere praktische Relevanz. Der Videobeitrag zeigt auf, dass Fahranfänger bei OWis deutlich härter sanktioniert werden können und im Verkehrsverwaltungsverfahren u.U. die Entziehung der Fahrerlaubnis bei schwerwiegenden Zuwiderhandlungen innerhalb der Probezeit zu befürchten haben.

Das Video wurde erstmals ausgestrahlt auf TV Mittelrhein und Westerwald-TV

* Die Ausführungen stellen eine erste Information dar, die zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung aktuell war. Die Rechtslage kann sich seitdem geändert haben. Zudem können die Ausführungen eine individuelle Beratung zu einem konkreten Sachverhalt nicht ersetzen. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf.

 
  zum Seitenanfang  -  vorherige Seite  -  Startseite  -  Impressum  -  Datenschutz  -  Kontakt  -  Feedback zu unserer Arbeit