Unternehmenssanierung  

Die erfolgreiche Sanierung eines Unternehmens umfasst neben einer Änderung oder Verbesserung des operativen Geschäftsbereiches, auch als sog. leistungswirtschaftliche Sanierung  bezeichnet regelmäßig als ersten Schritt eine finanzwirtschaftliche Sanierung.

In der akuten Krisensituation ist zunächst eine Beurteilung der Beurteilung der Insolvenzgründe in Form von

vorzunehmen. Diese primäre Überprüfung dient zunächst der Einschätzung für den dringend erforderlichen Handlungsbedarf und letztendlich der Haftungsbeschränkung des Vertretungsorgans.

Soweit neue Finanzmittel als Fremdgeld – sei es von Banken oder Investoren – benötigt werden, werden aus Sicht des Finanzgebers häufig als Voraussetzungen vorgegeben:

Unser Fachanwalt für Insolvenzrecht

Anwalt Eckhard Finke, Koblenz

Rechtsanwalt Eckhard Finke

Rufen Sie mich an: 0261 - 404 99 761
E-Mail:

 
 
  zum Seitenanfang  -  vorherige Seite  -  Startseite  -  Impressum  -  Datenschutz  -  Kontakt  -  Feedback zu unserer Arbeit